Fachwerk – Neubau und Sanierung

Fachwerkhäuser sind in Deutschland weit verbreitet und hübsch anzusehen. Die Bauweise, die in das tiefste Mittelalter zurückreicht ist so vielseitig wie interessant. Alte Bauwerke stehen meist unter Denkmalschutz und es gilt, Sie zu pflegen und für die Zukunft zu erhalten. Bei der Sanierung, Restaurierung und Modernisierung sind die handwerklichen Fähigkeiten und Bauweisen noch gefragt.
Schließlich prägt diese Bauweise regional ganze Städte und Gemeinden. Auch in der Gründerzeit wurde Fachwerk zum Teil aus architektonischen Gründen, aber auch aus Kostengründen gebaut.

So ist z. B. in Leipzig noch einiges Fachwerk vorzufinden. Ein Eingriff in bestehende Bausubstanz stellt uns oft auch aus brandschutztechnischer – und bauphysikalischer Sicht vor große Herausforderungen, denen wir uns gern stellen. Für Neubau von Wohngebäuden würden wir diese Bauweise jedoch nicht bzw. nur in abgewandelter Form empfehlen.

Marktbude, Leipzig

Ringstraße in Thronitz

Verkaufsstand

Ludwig-Beck-Str.10 in Leipzig

Trebsen

Stallgebäude für „glückliches“ Vieh aus Eichenholz in Nerchau

Sanierung und Restauration eines der ältesten Häuser in Grimma Nicolaistr.2

Ersatzneubau Fachwerkwände Russenstrasse in Leipzig

Bar mit Tresen im Schloss Trebsen

Fachwerkensemble auf dem Leipziger Naschmarkt